• Start
  • >Service
  • >Meldungen
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Meldungen

    Personalia

    24.09.13

    Leitungswechsel in Bayerns Bibliotheken - 9/2013

    Neurieds BM Ilse Weiß (r.)
    dankte der langjähr. Bü-
    cherei-Chefin Irene
    Latka (l.) für ihr großes
    Engagement
    Foto: Gemeinde Neuried

    1. BM Albert Lohner
    bei der Verabschiedung
    von Heike Minnich


    Nachfolgerin Daniela Bestle
    Fotos: Gemeinde Mertingen

    v.l.: BM Helmut Krämer verab-
    schiedet Inge Richter und
    begrüßt Monika Schmitt
    als neue Leiterin;
    r.: Stephan Niemeyer, komm.
    Ltg. LFS Würzburg
    Foto: GB Giebelstadt

    Über einen regelmäßigen Informationsservice "Personalia" zeigen wir an, wenn in Bayerns Bibliotheken neue Leiterinnen und Leiter an den Start gehen. Dadurch möchten wir es Ihnen erleichtern, bei Fragen, die Sie an Kolleginnen und Kollegen aus Einrichtungen vergleichbarer Größe haben, gezielt mit dem richtigen Ansprechpartner in Verbindung zu treten. Wer "neu ist in Bayerns Bibliotheken", entnehmen Sie bitte der folgenden, nach Regierungsbezirken geordneten Übersicht. Diese erstreckt sich rückwirkend über ein Quartal. Auf OeBiB.de in der Rubrik Bibliotheken finden Sie die Bibliotheksadressen.


    Mittelfranken

    Winkelhaid (4.162 Einwohner)
    Ab 1. September 2013 übernimmt Gabriele Bruckner die Leitung der Mediathek Winkelhaid (8.877 Medien, 16.532 Entleihungen) von der bisherigen Leiterin Natalya Fuhr. Sie hat bereits zwei Jahre in der Bibliothek mitgearbeitet und ist nun alleine dafür zuständig. Infolgedessen müssen leider die Öffnungszeiten von 14 Stunden an vier Tagen auf 12,5 Stunden an zwei Tagen gekürzt werden.


    Oberbayern

    Olching (25.869 Einwohner)
    Seit März hat die Stadtbücherei (54.091 Medien, 107.034 Entleihungen) einen neuen Leiter: Matthias Wagner. Er löste Alfred Sedelke ab, der die Bibliothek bislang geleitet hat.

    Taufkirchen (18.145 Einwohner)
    Brigitte Gebert hatte zunächst die kommissarische Leitung der Gemeindebücherei (38.334 Medien, 73.653 Entleihungen) von Ruth Humbs übernommen. Seit 1. Juli ist Frau Gebert Leiterin der Bibliothek.

    Neuried (8.439 Einwohner)
    17 Jahre lang war Irene Latka Chefin der Gemeindebücherei (17.994 Medien, 58.074 Entleihungen). Nun geht die 65-Jährige in den Ruhestand und übergibt die Leitung der Bibliothek an Martina Klostermeier. Neurieds Bürgermeisterin Ilse Weiß dankte der langjährigen Büchereileiterin mit einem Blumenstrauß für ihr großes Engagement. Bevor die gebürtige Esslingerin (Baden-Württemberg) und gelernte Buchhändlerin in die Bücherei an der Gautinger Straße wechselte, hatte sie viele Jahre in der Siemens-Bibliothek in München gearbeitet.


    Oberpfalz

    Tirschenreuth (9.023 Einwohner)
    Die Leiterin der Stadtbücherei, Christel Gleißner, ist Mitte September nach schwerer Krankheit verstorben. Frau Gleißner leitete die Stadtbücherei (Bestand: 24.953 Medien, 43.115 Entleihungen) seit 1991. Davor hatte sie bereits zwölf Jahre in der Bücherei mitgearbeitet. Unter ihrer Leitung wurde nicht nur der Umzug in das frühere Industriegebäude mit noch vorhandener Dampfmaschine vollzogen, sondern auch die Umstellung auf EDV bewältigt. Die Stadtbücherei war eine der ersten Bibliotheken in der Region mit Lesecafé – und von Frau Gleißner selbst gebackenem Kuchen.
    Bereits seit April wird die Bibliothek kommissarisch von Cornelia Kolzenburg geleitet. Sie ist Diplom-Bibliothekarin und hat zuletzt viele Jahre im Buchhandel gearbeitet. Sie freut sich auf ihre Aufgaben und möchte neue Impulse setzen.


    Schwaben

    Mertingen (3.848 Einwohner)
    Über neun Jahre war Heike Minnich als Mitarbeiterin der Gemeindebücherei (9.722 Medien, 44.020 Entleihungen) tätig und hat in dieser Zeit mit großem Engagement ihre Aufgaben erfüllt. Dazu gehörten neben der laufenden Büchereiarbeit u.a. Projekte wie die Märchenstunde oder das Bilderbuchkino, womit es Frau Minnich gelang, viele jüngere Leserinnen und Leser für das Medium Buch zu begeistern. Auch die enge Kooperation mit der Antonius-von-Steichele Grundschule und der Kindertagesstätte "St. Martin" nutzte sie als Basis, Interesse am Lesen bei der ganz jungen Generation zu wecken und zu fördern.
    Frau Minnich hat sich zum Bedauern der Gemeinde Mitte 2013 entschieden, wieder in ihren erlernten Beruf als Bankfachwirtin zurückzukehren.
    Ihre Nachfolgerin wird Daniela Bestle, die seit 1. Juni 2013 als Mitarbeiterin der Gemeindebücherei tätig ist. Frau Bestle hat sich zwischenzeitlich sehr gut in ihre Aufgaben eingearbeitet und trägt mit neuen Ideen dazu bei, die Bibliothek für alle lesefreudigen Bürgerinnen und Bürger zu einer beliebten Anlaufstelle zu machen. (Adelheid Deglmann, Gemeinde Mertingen)

    Untermeitingen (6.483 Einwohner)
    Nach 27 Jahren Leitung der Gemeindebücherei (20.949 Medien) war es lt. Hans Wutzlhofer „Zeit für einen Wechsel“; verdientermaßen, denn er hat im September seinen 80. Geburtstag gefeiert.
    Die Germanistin Susanne Hondelink, die bereits seit zehn Jahren in Untermeitingen lebt, übernimmt ab Oktober die Nachfolge.
    Es ändert sich nicht nur das Personal, sondern die Bibliothek wird gleichzeitig umstrukturiert, auf ein EDV-System umgestellt, der Medienbestand wird aktualisiert und zusätzlich zu den bisherigen Öffnungszeiten kommt der Samstagvormittag hinzu. Klaus Dahm, der frühere Leiter der Landesfachstelle für öffentliche Büchereien in München, hat die Bücherei bei der Reorganisation fachlich begleitet.


    Unterfranken

    Giebelstadt (5.066 Einwohner)
    Nach mehr als 24 Jahren gab Inge Richter die Leitung der Bücherei im alten Rathaus Giebelstadt (13.689 Medien, 32.567 Entleihungen) an ihre Nachfolgerin weiter. Der Umzug in das renovierte „Alte Rathaus“ im Jahr 2002 war ein Quantensprung. Hier konnte sich die Bibliothek unter Frau Richter zu einem vielbesuchten Treffpunkt entwickeln.
    Besonders die Lese- und Literaturförderung für Kinder und Jugendliche quer durch alle Altersgruppen lag ihr am Herzen, angefangen vom Bibliotheksführerschein für Vorschulkinder über Autorenlesungen bis hin zur 2009 neu eingerichteten Jugendecke.
    Bürgermeister Helmut Krämer bedankte sich bei Frau Richter mit einem Blumenstrauß und einem Gemälde der Bibliothek für ihr Engagement.
    Seit 1. August lenkt die langjährige Mitarbeiterin Monika Schmitt, die nach 11 Jahren über viel Ortskenntnis und Bibliothekserfahrung verfügt, die Geschicke der Bibliothek. Sie hat die Aktivitäten der Bücherei im alten Rathaus Giebelstadt lange Jahre begleitet und wird die gesetzten Schwerpunkte sicher beibehalten und weiter voranbringen.


    Kurz-Informationen zum Leitungswechsel in Ihrer Bibliothek veröffentlichen wir jeweils zum Quartalswechsel (1. Januar, 1. April, 1. Juli und 1. Oktober) auf OeBiB.de und zu einem späteren Zeitpunkt in ÖBiBkompakt. Nächster Redaktionsschluss für Ihre Rückmeldungen ist der 15. Dezember, Berichtszeitraum ist dann von September bis Dezember 2013.
    Bitte unterstützen Sie uns dabei, personelle Veränderungen regelmäßig anzuzeigen, und melden Sie sich bei Ihren Ansprechpartnern der Landesfachstelle.


    Von: Landesfachstelle / tg

    Weitere Meldungen zum Thema:
    Landesfachstelle
    Personalia

    zurück zur Übersicht

    Weitere Meldungen


    Keine News in dieser Ansicht.

    © Bayerische Staatsbibliothek