• Start
  • >Service
  • >Meldungen
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Meldungen

    Social Media

    25.02.15

    "Gezwitscher" aus der Landesfachstelle via Twitter

    Im Sommer letzten Jahres hat die BSB / Landesfachstelle - zunächst testweise - einen Twitter-Account eingerichtet. Wir wollten einfach mal schauen, wie dieser Social-Media-Kanal angenommen wird. 

    Überrascht sind wir, dass wir mittlerweile die stolze Followerzahl von rund 150 erreicht haben. Wir freuen uns sehr, dass wir mittlerweile ein deutschlandweites Netzwerk aufbauen konnten. Etwas schade finden wir, dass die bayerischen Bibliotheken sich anscheinend noch nicht im selben Umfang an Twitter herantrauen wie an Facebook. 

    Deswegen ist es an der Zeit, Ihnen unser Angebot ausführlich vorzustellen. Es geht uns dabei vor allem darum, Ihnen einen effektiven Informationskanal anzubieten. Wir selber folgen derzeit insgesamt ca. 70 Bibliotheken und bibliotheks- bzw. buchnahen Institutionen und werten deren Tweets regelmäßig aus. Durch Retweets filtern und leiten wir weiter, welche Hinweise für Bibliotheken relevant sind. Wenn Sie uns folgen, bekommen Sie automatisch Material zugestellt, das für Sie interessant sein könnte.

    So müssen Sie nicht selbst dieser Vielzahl von Institutionen und Personen folgen, sondern können auf unsere Auswahl zurückgreifen.

    Außerdem twittern wir Informationen von der Website der Landesfachstelle, Termine oder sonstige wichtige Hinweise.

    Zudem ist Twitter im Rahmen von überregionalen Ereignissen wie Buchmessen oder Bibliothekstagen ein gerne genutzter Kanal. Über so genannte Hash-Tags (z.B. #BibTag15 für den Dt. Bibliothekartag in Nürnberg) können alle Tweets und Nachrichten zu diesen Anlässen jeweils gebündelt und recherchiert werden.

    Sie selber können natürlich ebenso Informationen, Termine und Veranstaltungen aus Ihrer Bibliothek twittern, sehr beliebt sind – ähnlich wie bei Facebook – plakative Fotos; auch der Kommunikationsstil sollte eher locker sein. Die Stadtbücherei Würzburg und die Stadtbibliothek Erlangen sind gute Beispiele für „Gezwitscher“ aus bayerischen Bibliotheken.

    Übrigens ist Twitter auch bei Medienmenschen ein sehr beliebter Kanal; über Twitter können Sie einen guten Kontakt zur Presse aufbauen.

    Anmelden erfolgt menügeführt über www.twitter.com. Sie werden aufgefordert, Ihre Daten einzugeben. Dann müssen Sie einigen Adressen folgen – bitte auch der Landesfachstelle.  Sie finden uns unter twitter.com/LFSBayern bzw. LandesfachstelleBay oder @LFSBayern.

    Twittern selbst ist ganz einfach; entweder Sie retweeten vorhandene Tweets oder formulieren eigene kurze Nachrichten (bis zu 140 Zeichen); das Eingabefeld befindet sich rechts oben hinter der Feder.

    Favorisieren entspricht dem "Gefällt mir" bei Facebook.

    Weitere Informationen finden Sie auf dem Bibliotheksportal

    Gerne beantworten wir weitere Fragen. Also wir sehen uns hoffentlich auf Twitter ... Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


    Von: Landesfachstelle / tg

    Weitere Meldungen zum Thema:
    Landesfachstelle
    Öffentlichkeitsarbeit

    zurück zur Übersicht

    Weitere Meldungen


    Keine News in dieser Ansicht.

    © Bayerische Staatsbibliothek