• Start
  • >Service
  • >Meldungen
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Mailingliste der ÖBs in Bayern
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Meldungen

    Ein bayerisch-bibliothekarischer Jahresrückblick

    19.01.17

    Die Highlights 2016

    Foto: © Universität Passau


    Die Teilnehmer der Fortbildung in Nürnberg besuchten die Asylothek
    Foto: Asylothek Nürnberg

    RDA-Multiplikatorenschulung in München

    Foto: © Bayernwerk

    Staatssekretär, MdL und Vorsitzender des BBV, Bernd Sibler, präsentiert erstmals den Bayerischen Bibliotheksplan
    Foto: © Universität Passau

    Bayerischer Bibliotheksplan
    © Bayer. Staatsmin. f. Bildung, Kultus, Wissenschaft, Kunst

    Plakat Gütesiegel

    Dachterrasse der neuen Innenstadt-Zweigstelle in Fürth

    Kooperationsvertrag "Bibliothek und Schule"

    v.l.: Ltd. OStD Anselm Räde, Ministerialbeauftr. Gymnasien, Ndb.; MR Peter Kammler, StMBW, Leiter Referat V.4 (u. a. Leseförderung schulartübergreifend, Schulbibliotheken); Dr. Klaus Ceynowa, Generaldirektor der BSB; OStD Clement Utz, Ltg. des Albrecht-Altdofer-Gymnasiums Regensburg; Dr. Hermann Hage, Leiter Referat Bildung, Sport und Freizeit der Stadt Regensburg
    Foto: © AAG/R. Dietz

    Miteinander und voneinander lernen – Fachlicher Austausch in Bayern

    Bayerischer Bibliothekstag „Bibliotheken – Orte des digitalen Wandels“

    Ein unumstrittenes Highlight des Jahres war der 26. Bayerische Bibliothekstag unter dem Motto „Bibliotheken – Orte des digitalen Wandels“, der in Passau am 5. und 6. Oktober 2016 stattfand. Etwa 250 Teilnehmende waren dazu in die Drei-Flüsse-Stadt Passau gereist. Bereits zum zweiten Mal fand der Bibliothekstag zusammen mit der Verbundkonferenz, der jährlichen Fachtagung für wissenschaftliche Bibliotheken, statt. Diese größte bibliothekarische Fachveranstaltung in Bayern hat ihre Zielsetzung erreicht: sie führte Fachleute aller Bibliothekssparten zur Fachdiskussion, zur Fortbildung und zum Gedankenaustausch zusammen. Die Themenstellung war spartenübergreifend, die Teilnehmenden kamen aus wissenschaftlichen und öffentlichen Bibliotheken unterschiedlicher Größenordnung, sie konnten wichtige Impulse zur weiteren Entwicklung der Bibliotheken mitnehmen.
    Meldung auf OeBiB.de

    Oberbayerischer Bibliothekstag

    Der Bibliotheksverband Oberbayern e.V. (BVO) veranstaltete am 11. Juli 2016 gemeinsam mit der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen den 7. Oberbayerischen Bibliothekstag.

    Im Jahr 2016 ging der Blick in der Gemeindebibliothek Krailling über Bayern hinaus und nahm Projekte aus anderen Bundesländern in den Fokus. Sie alle zeigten Lösungen auf, wie man Bibliotheken fit für die Zukunft machen kann. Ob es das systematische Vorgehen bei der Bildung von Netzwerken ist, die digitale Leseförderung oder die Integration der „Leichten Sprache".

    Frank Raumel, Bibliotheksleiter der Stadtbibliothek Biberach, stellte die systematische Vorgehensweise bei der Bildung von Lesenetzwerken vor. Claudia Heitfeldt, Remigius Bücherei Borken, zeigte die Vernetzung von kleineren Bibliotheken bei digitalen und analogen Bibliotheksstrategien und hatte einige digitale Leseförderungsangebote im Gepäck. Inka Jessen und Daniela Otto berichteten über die Angebote in „Leichter Sprache" in der Stadtbibliothek Stuttgart und deren Stadtteilbibliothek West.
    Meldung auf OeBiB.de

    Herausforderung Flüchtlinge

    Eines der Themen, die die Gesellschaft und die Bibliotheken beschäftigte, waren Flüchtlinge und deren Integration. Hierzu organisierte die Landesfachstelle Anfang des Jahres die Fortbildungsreihe „Herausforderung Flüchtlinge“, bei der Kolleginnen aus den Bibliotheken in Kitzingen, Straubing und Vaterstetten aus der Praxis berichteten sowie ihre Medien, Aktionen und Veranstaltungen für Geflüchtete präsentierten. In Nürnberg wurde die Fortbildung durch die Vorstellung der Asylothek abgerundet.
    Meldung auf OeBiB.de

    Neues Katalogisierungsregelwerk RDA

    Neu und für viele Bibliotheken interessant war das erste Kennenlernen des neuen Regelwerks für die  Katalogisierung Resource Description and Access (RDA). Gerade weil die Umstellung auf RDA noch viele Fragen zur Umsetzung offen lässt, informierte die Landesfachstelle die Bibliotheken durch Webseiten-Beiträge, Fortbildungen, gegenseitigen Austausch, Informationen zur Implementierung und vieles mehr, um sie an das neue Regelwerk heranzuführen. Für 2017 sind Fortbildungen in München und Nürnberg zu diesem Thema geplant.
    Rubrik RDA auf OeBiB.de


    Preise und Auszeichnungen

    Bayernwerk Kinderbibliothekspreis

    Für Kinderbibliotheken gab es ebenfalls eine spezielle Ehrung: der Bayernwerk Kinderbibliothekspreis 2016 wurde zum 10. Mal unter maßgeblicher Mitwirkung der Landesfachstelle vergeben. Der Preis würdigt den besonderen Einsatz und das Engagement von Bibliotheken, wenn es darum geht, Kinder im digitalen Zeitalter für das Lesen zu begeistern. Die Stadtbücherei Penzberg (Oberbayern) und die Marktbücherei Bad Abbach (Niederbayern) aus dem Arbeitsbereich der Landesfachstelle erhielten verdientermaßen die Auszeichnung.
    Meldung auf OeBiB.de

    Gütesiegel „Bibliotheken – Partner der Schulen“

    Die Verleihung des Gütesiegels "Bibliotheken – Partner der Schulen" für die Jahre 2016-2018 am 24. Oktober 2016 in Straubing würdigte 61 Bibliotheken aller Sparten, die ein herausragendes Engagement gegenüber Schulen zeigten. Die Gewinner führten insgesamt rund 11.000 Veranstaltungen durch und damit über 18.000 teilnehmende Schülerinnen und Schüler an das Lesen heran.
    Meldung auf OeBiB.de


    Überregionale Aktionen

    Sommerferien-Leseclub

    Das landesweite Leseförderungsprojekt für Kinder und Jugendliche, der Sommerferien-Leseclub, war im Jahr 2016 erneut stark nachgefragt. 154 Bibliotheken, die im zurückliegenden Jahr am Sommerferien-Leseclub „Lesen was geht“ teilnahmen, zeigten ebenfalls großen Einsatz und bewegten rund 15.200 Kinder und Jugendliche dazu, ungefähr 110.400 Bücher in die Hand zu nehmen. Die Bibliotheken unterstrichen durch kreative Abschlussveranstaltungen und die Teilnahme an einem Workshop zur Weiterentwicklung des Sommerferien-Leseclubs ihr Engagement, die Ausrichtung und Modernisierung dieser Leseaktion aktiv zu unterstützen.
    Rubrik auf OeBiB.de


    Alles neu

    Auch räumlich bewegte sich in den bayrischen Bibliotheken etwas. So eröffnete die Volksbücherei Fürth im April 2016 eine Innenstadt-Zweigstelle, die "Innenstadtbibliothek Carl Friedrich Eckart Stiftung". Helle Räumlichkeiten mit moderner Einrichtung und Farbakzepten begeistern seitdem die Besucher.
    Nachricht auf OeBiB.de


    Bibliothekspolitik

    Bayerischer Bibliotheksplan

    Im Mittelpunkt des Bayerischen Bibliothekstags stand die Vorstellung des Bayerischen Bibliotheksplans. Er wurde vom Bayerischen Bibliotheksverband e.V. (BBV) gemeinsam mit der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen, dem Sankt Michaelsbund, der Bayerischen Staatsbibliothek und den Bibliotheken der Universitäten und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Bayern erarbeitet und vom Kabinett der Staatsregierung beschlossen. Unter Federführung von Staatssekretär Bernd Sibler, MdL, waren in den vergangenen Jahren große Anstrengungen unternommen worden, den bayerischen öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken eine Vision für die Zukunft aufzuzeigen. Er stellt die wesentlichen Leistungsfelder der bayerischen Bibliotheken aller Fachrichtungen dar und zeigt Zukunftsperspektiven, Stärken und Entwicklungsbedarfe auf.
    Meldung auf OeBiB.de

    Kooperationsvertrag „Bibliothek und Schule“

    Eine gute Nachricht für die künftige Zusammenarbeit von Bibliotheken und Schulen war, dass die 2012 erstmals unterzeichnete Kooperationsvereinbarung „Bibliothek und Schule“ zwischen dem Bayerischen Bildungsministerium und dem BBV im Rahmen eines Festaktes am 1. Dezember 2016 in Regensburg um fünf Jahre verlängert wurde und damit auch weiterhin die Grundlage für zukünftige gemeinsame Projekte und Arbeit bietet. Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle und Staatssekretär Bernd Sibler, 1. Vorsitzender des BBV, betonten, dass Schulen und Bibliotheken bei der Erfüllung der zentralen Bildungsaufgabe "Förderung der Lese- und Medienkompetenz" Hand in Hand arbeiten.
    Meldung auf OeBiB.de


    Von: Rebecca Jacoby

    Weitere Meldungen zum Thema:
    Landesfachstelle
    Öffentlichkeitsarbeit

    zurück zur Übersicht

    Weitere Meldungen


    Keine Artikel in dieser Ansicht.

    © Bayerische Staatsbibliothek