• Start
  • >Service
  • >Meldungen
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Mailingliste der ÖBs in Bayern
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Meldungen

    Bayernwerk Lesezeichen 2017

    26.01.17

    Neues Motto, neue Bewerbungsrunde: "Alltag aus. Lesen an."






    Abb.: (c) Bayernwerk

    Nach zehn Jahren bringt der regionale Netzbetreiber Bayernwerk etwas frischen Wind in sein Sponsoring-Projekt und verwendet ein neues Motto: "Alltag aus. Lesen an."  

    Damit wird deutlich: Lesen ist keine trockene Angelegenheit, sondern schafft kreative Freiräume und Erholungsphasen. Lesen findet nicht nur in der und für die Schule statt, sondern vor allem in den Zwischenzeiten.

    Deswegen dürfen sich alle Bibliotheken, denen es gelingt, Kinder und Jugendliche zum Lesen zu motivieren, angesprochen fühlen. Ein anregend gestalteter Kinderbereich, ein aktuelles Medienangebot, spannende Vorlesestunden, Bilderbuchkinos mit Malen und Basteln, Sommerferien-Leseclub und Lesungen - all das gehört dazu.

    Natürlich darf - neben der Freizeit - die Kooperation mit Kindergärten und Schulen nicht fehlen.

    Wer seine Bibliothek zum Erlebnisraum macht, feststellt, dass sich die Kids dort gerne aufhalten und viele Medien verleiht, kann sich bis 24. Februar 2017 bewerben.

    Letztlich ist die Verleihung des "Lesezeichens" auch mit einem Imagegewinn verbunden, da alle Gewinner sowohl online wie in Presseberichten genannt werden … und eine kleine Finanzspritze ist bestimmt in jeder Bibliothek willkommen!

    Präsentieren Sie sich mit Ihrer Leseförderung, wir sind gespannt!

    Neu ist nur das Motto, das Verfahren bleibt auch bei diesem elften Durchgang gleich.

    Den Verantwortlichen von Bayernwerk ist die Leseförderung sehr wichtig und diese halten die öffentlichen Bibliotheken für besondere Eckpfeiler.

    Die so genannten Lesezeichen sind mit je 1 000 Euro dotiert und werden an besonders engagierte öffentliche Bibliotheken in den bayerischen Regionen vergeben, insgesamt 50.

    Das Preisgeld soll kreative Aktivitäten der Leseförderung belohnen und dem Kauf neuer Bücher und Medien zugute kommen.

    Wie in den letzten Jahren können sich alle öffentlichen Bibliotheken in kommunaler und kirchlicher Trägerschaft aus Märkten, Städten und Gemeinden bis 100 000 Einwohner bewerben.

    Die Auswahl übernehmen die Bayerische Staatsbibliothek/Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen, der Sankt Michaelsbund und die Bayernwerk AG.

    Bitte laden Sie sich den Bewerbungsbogen 2017 von der Bayernwerk-Website herunter!

    Füllen Sie diesen vollständig aus und senden Sie ihn an die folgende Adresse:

    Bayernwerk AG 
    Sabine Oberhoff 
    Kennwort "Lesezeichen" 
    Lilienthalstraße 7 
    93049 Regensburg
    oder 
    lesezeichen@bayernwerk.de

    Einsendeschluss: 24. Februar 2017  
    (Spätere Zusendungen können nicht berücksichtigt werden)

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte ebenfalls an:

    Bayernwerk AG  
    Sabine Oberhoff    
    Telefon: +49 941 2017021 
    (Montag, Dienstag, Donnerstag: 8 bis 12 Uhr)

    Weiteres Material (wie z. B. Presseberichte oder Fotos) brauchen Sie nicht mitzuschicken.

    Kindergarten- und Schulbibliotheken sowie privat getragenen Bibliotheken können sich nicht bewerben.

    Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass die "Lesezeichen"-Gewinner der letzten beiden Jahre aussetzen müssen.

    Parallel zur Online-Info erhalten alle Bayernwerk-Kommunen - mit Ausnahme der Gewinner 2015 und 2016 - die Bewerbungsbögen für die Aktion "Lesezeichen" wieder per Post.

    Weitere Informationen:
    Website Bayernwerk
    Gewinner des Lesezeichens 2016


    Von: Bayernwerk, Landesfachstelle / tg

    Weitere Meldungen zum Thema:
    Finanzierung und Sponsoring
    Lese- und Literaturförderung

    zurück zur Übersicht

    Weitere Meldungen


    Keine Artikel in dieser Ansicht.

    © Bayerische Staatsbibliothek