• Start
  • >Service
  • >Meldungen
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Meldungen

    Personalia

    19.01.18

    Leitungswechsel in Bayerns Bibliotheken - 1/2018

    Andreas Reichel, neuer Leiter in Lauf
    Foto: Isabel Krieger / PZ

    Ruth Pfisterer-Peschke und Kerstin Wendsche bei der Übergabe (Foto Gemeinde Herrsching am Ammersee)

    Elisabeth Mair-Gummermann, Regensburg
    Foto: privat

    Foto: Margit Echtler (l.), Beate Roger, Rain

    Dieter Sternecker, Bibliotheksleiter i. R., Bad Brückenau

    Sylvia Rosenberger, Bibliotheksleiterin von Lohr am Main
    Foto: privat

    Über einen regelmäßigen Informationsservice "Personalia" zeigen wir an, wenn in Bayerns Bibliotheken neue Leiterinnen und Leiter an den Start gehen. Dadurch möchten wir es Ihnen erleichtern, bei Fragen, die Sie an Kolleginnen und Kollegen aus Einrichtungen vergleichbarer Größe haben, gezielt mit dem richtigen Ansprechpartner in Verbindung zu treten. Wer "neu ist in Bayerns Bibliotheken", entnehmen Sie bitte der folgenden, nach Regierungsbezirken geordneten Übersicht. Auf OeBiB.de in der Rubrik "Bibliotheken" finden Sie die Bibliotheksadressen 


    Mittelfranken

    Lauf an der Pegnitz (ca. 26 000 Einwohner)
    Anfang Oktober 2017 wurde Beate Hafer-Drescher nach 33 Jahren als Leiterin der Stadtbücherei in Lauf an der Pegnitz (rund 50 000 Medien, 186 000 Entleihungen) in den Ruhestand verabschiedet.
    Neuer Leiter ist seit 1. Januar 2018 Andreas Reichel, der die Stadtbücherei in der Übergangszeit kommissarisch geleitet hat und vorher viele Jahre lang stellvertretender Leiter der Stadtbücherei war.
    Meldung auf OeBiB.de

    Lichtenau (ca. 3 800 Einwohner)
    Sandra Lohwasser und Angelika Schmidt
    , die beide neu für die Bibliotheksarbeit gewonnen werden konnten, leiten die Gemeinde- und Schulbücherei (rund 5 300 Medien) seit 1. September 2017 als Team. Zuvor stand Karin Herzig fast 20 Jahre lang der Bibliothek vor. 


    Niederbayern

    Vilsheim (ca. 2 500 Einwohner)
    Zum Jahresende 2017 beendete Sebastian Tremmel sein langjähriges Engagement als Leiter der Gemeindebücherei (rund 6 300 Medien, 14 900 Entleihungen). Bereits in der Gründungsphase in den Jahren 2010/2011 wirkte Herr Tremmel aktiv mit und übernahm zur Eröffnung im Jahr 2012 zusammen mit Ursula Piegendorfer die Leitung der neu gegründeten Gemeindebücherei, die seitdem eine echte Erfolgsgeschichte schreiben konnte. So haben sich die Entleihungen seit Bestehen kontinuierlich und deutlich nach oben entwickelt und Vilsheim nimmt im Ranking vergleichbarer Bibliotheken mittlerweile einen Spitzenplatz ein.
    Seit 2015 ist Vilsheim auch Mitglied im Onleihe-Verbund eMedienBayern. Herr Tremmel hat an dieser vorbildlichen Entwicklung maßgeblich Anteil, möchte nun aber in seinem (Un-)Ruhestand etwas kürzertreten.
    Ursula Piegendorfer leitet die Gemeindebücherei seit Januar 2018 alleine, unterstützt vom restlichen Büchereiteam.


    Oberbayern

    Herrsching (ca. 11 000 Einwohner)
    Zum Jahresende 2017 verabschiedete sich die bisherige Bibliotheksleiterin Kerstin Wendsche von der Gemeindebücherei (rund 17 300 Medien, 52 000 Entleihungen). Nach elf Jahren an deren Spitze übergab sie die Leitung an ihre Stellvertreterin Ruth Pfisterer-Peschke, die seit zwei Jahren in der Bibliothek arbeitet. Neue Stellvertreterin wird Sylvia Herfurth.  
    Meldung auf OeBiB.de   

    Oberaudorf/Niederaudorf (ca. 5 200 Einwohner)
    Ende Dezember wurde die Gemeindebücherei in Niederaudorf (rund 3 900 Medien), die in den Kellerräumen der Privaten Schulen Oberaudorf-Inntal untergebracht war, geschlossen.
    Bürgermeister Hubert Wildgruber dankte Ursula Lang, die die Bibliothek seit 1. Oktober 2008 geleitet hatte, für ihr großes Engagement. Die Bücherei sei für viele auch ein Treffpunkt gewesen, um sich auszutauschen.
    Als Ersatz wird nun im Schulgebäude künftig eine Schulbibliothek eingerichtet. Dafür reichte Ursula Lang den umfangreichen Bestand an Kinder- und Jugendbüchern an die pädagogische Leiterin der Schule, Rita Mechtl, weiter.
    Für die Erwachsenenbücher organisierte der Elternbeirat nach der Büchereiauflösung einen Flohmarkt. Der Erlös soll der Erweiterung der Schulbibliothek zugutekommen.  

    Pähl (ca. 2 500 Einwohner)
    Nach 21 Jahren scheidet Bettina Stauffenberg als Leiterin aus der Gemeindebücherei (rund 5 100 Medien, 7 000 Entleihungen) aus und übergibt zum Jahresende an ihre Nachfolgerin Astrid Weber.  


    Oberfranken

    Oberkotzau (ca. 5 400 Einwohner)
    Nach 22 Jahren hat Margit Denzler die Leitung der Bibliothek des Marktes Oberkotzau abgegeben. Seit 1. Oktober 2017 leitet nun die Verwaltungsangestellte Lea Barthelmes die Bücherei (rund 8 700 Medien).

    Sonnefeld (ca. 4 900 Einwohner)
    Ab 1. Februar 2018 wird Julia Tapfer die Leitung der Gemeindebücherei in Sonnefeld übernehmen. Sie löst Karin Ramster ab, die die Bibliothek (rund 6 300 Medien) seit 1997 geleitet hat.


    Oberpfalz

    Bodenwöhr (ca. 4 300 Einwohner)
    Seit 15. September 2017 ist Martina Greiner für die Gemeindebibliothek Bodenwöhr (rund 3 300 Medien, 6 900 Entleihungen) verantwortlich. Sie folgt auf Julia Braun, die sich beruflich verändert hat. Frau Greiner leitet das Tourismusbüro Bodenwöhr und betreut in dieser Funktion auch die Gemeindebibliothek.

    Regensburg (ca. 146 000 Einwohner)
    Seit zehn Jahren lenkte Elisabeth Mair-Gummermann die Geschicke der Stadtbücherei Regensburg (rund 280 000 Medien, 1 552 000 Entleihungen), in der sie insgesamt fast 40 Berufsjahre verbrachte. Zum 1. Februar 2018 endet ihre aktive Dienstzeit. Während ihrer Leitung konnte Frau Mair-Gummermann wichtige Projekte realisieren und so maßgeblich zur Weiterentwicklung der Stadtbücherei beitragen. Dazu gehören u.a. die Erweiterung der Bibliothek zum Großstadtsystem mit attraktiven Zweigstellen sowie der Ausbau von weiteren kundenorientierten Angeboten und insbesondere auch die RFID-Einführung. Eine ausführliche Meldung folgt.


    Schwaben

    Gersthofen (ca. 22 000 Einwohner)
    Nach 42 Dienstjahren hat sich Ingrid Gölitz Ende November 2017 in den Ruhestand verabschiedet.
    Zum 1. August bereits trat Anna Stella Jörg, die zukünftige neue Leiterin der Stadtbibliothek (rund 49 000 Medien, 168 000 Entleihungen), ihren Dienst an und konnte sich parallel einarbeiten.
    Meldung auf OeBiB.de

    Rain (ca. 8 900 Einwohner)
    Am 1. Februar 2018 übergibt Margit Echtler nach fast 29 Jahren die Leitung der Stadtbücherei Rain (rund 11 100 Medien, 47 000 Entleihungen) an Beate Roger. Zeitgleich zur Neueröffnung im Rathaus Rain trat Frau Echtler ihren Dienst an. In ihrer Amtszeit stand ein weiterer Umzug an (2011), die Öffnungszeiten wurden erweitert und die Bibliothek trat dem Ausleihverbund "Schwabenfindus" und der Onleihe "emedienbayern" bei.
    2015 konnte die Stadtbücherei Rain den Ehrentitel "Aktivste Vorlesehauptstadt 2014" entgegennehmen.
    Beate Roger kennt die Bibliothek seit langem – seit 2000 ist sie Mitarbeiterin in Teilzeitbeschäftigung.  

    Roßhaupten (ca. 2 200 Einwohner)
    Marlene Köberle,
    Gemeindebücherei Roßhaupten (rund 4 500 Medien, 9 000 Entleihungen), hat die Leitung an Beate Linder und Simone Pihusch abgegeben.  


    Unterfranken

    Bad Brückenau (ca. 6 500 Einwohner)
    In der unterfränkischen Bibliothek fand zum 1. Dezember 2017 ein Leitungswechsel statt. Der langjährige Bibliotheksleiter, Dieter Sternecker, der seit 1. April 1980 in Bad Brückenau für die Stadtbibliothek (rund 14 500 Medien, 45 000 Entleihungen) tätig war, ist in Rente gegangen.
    Nachfolger von Dieter Sternecker in Bad Brückenau ist Jan Marberg. Er hat bereits in mehreren öffentlichen Bibliotheken im Münchner Raum gearbeitet. Er übernimmt alle Funktionen von Herrn Sternecker (Kulturbüro, Bibliothek, Archiv) und ist damit auch für die Stadtbibliothek verantwortlich.
    Meldung auf OeBiB.de 

    Grettstadt (ca. 4 300 Einwohner)
    Die Gemeinde Grettstadt hat mit ihrem Schreiben vom 18. Dezember 2017 die Auflösung der Gemeindebibliothek Grettstadt-Obereuerheim (1 400 Medien) zum 31. Dezember 2017 angezeigt. Damit setzt Bürgermeister Ewald Vögler einen entsprechenden Gemeinderatsbeschluss um.   

    Lohr am Main (ca. 15 200 Einwohner)
    Unter dem Motto "Kontinuität im Wandel" hat Sylvia Rosenberger seit August 2017 die Leitung der Stadtbibliothek im Alten Rathaus, zunächst für 2 Jahre, übernommen.
    Die Einrichtung im historischen Renaissancegebäude verfügt über rund 36 400 Medien auf drei Etagen und erzielte 2016 um die 111 700 Entleihungen. 
    Frau Rosenberger ist bereits seit 34 Jahren in der Bibliothek beschäftigt und hat einen Umzug und verschiedene Entwicklungen mitgeprägt.
    Bis zur Übernahme der Leitungsposition war sie als stellvertretende Bibliotheksleitung eingesetzt.
    Sylvia Rosenberger steht einem Team von vier Mitarbeiterinnen vor, das immer wieder von Praktikanten verschiedener Schulen und Einrichtungen unterstützt wird. Ihren Arbeitsschwerpunkt für die Zukunft sieht sie im Ausbau der Bibliothek als Treffpunkt für alle Generationen.

    Mainstockheim (ca. 2 000 Einwohner)
    Dagmar Lüttich
    beendete zum Jahresende 2017 ihre Tätigkeit für die Gemeindebücherei (rund 3 200 Medien). Sie hat die Leitung der Bibliothek mit 16 Jahren von ihrem Vater übernommen und seitdem 40 Jahre lang ununterbrochen ausgeübt. Die Vertreterin von Frau Lüttich beendet ihre Tätigkeit ebenfalls. Bürgermeister Fuchs wird die neue Leitung bald bekannt geben.

    Stadtlauringen (ca. 4 000 Einwohner)
    Hier hat Margit Pastuschka den Leitungsstab an ihre Nachfolgerin Conny Metz weitergereicht. Sie ist bereits seit 1. Januar 1985 in der Gemeindebibliothek (rund 14 000 Medien, 32 900 Entleihungen) tätig und wird sich mit reduzierter Stundenzahl weiterhin dort einbringen.
    Frau Metz hat bereits den Basiskurs der Landesfachstelle absolviert, um sich fachlich für ihre neue Funktion zu qualifizieren. 

    Thüngen (ca. 1 400 Einwohner)
    Carmen Kießling
    ist seit dem 1. September 2017 die Leiterin der Gemeindebücherei (rund 4 300 Medien). Unterstützt wird sie seit dem gleichen Datum von Christel Schraud, die 7,5 Wochenstunden in der Bibliothek arbeitet. Frau Kießling hat Silvia Weppert abgelöst, die die Gemeindebücherei seit März 2008 geleitet und nach deren Umgestaltung weiterentwickelt hat.


    Kurz-Informationen zum Leitungswechsel in Ihrer Bibliothek veröffentlichen wir kontinuerlich ca. alle drei Monate oder entsprechend der Fluktuation auf OeBiB.de. Bitte unterstützen Sie uns dabei, personelle Veränderungen regelmäßig anzuzeigen und melden Sie sich bei Ihren Ansprechpartnern der Landesfachstelle


    Von: Landesfachstelle / tg

    Weitere Meldungen zum Thema:
    Landesfachstelle
    Personalia

    zurück zur Übersicht

    Weitere Meldungen


    Keine Artikel in dieser Ansicht.

    © Bayerische Staatsbibliothek