• Start
  • >Service
  • >Meldungen
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Mailingliste der ÖBs in Bayern
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Meldungen

    5. Bayerischer Schulbibliothekstag 2017

    22.01.18

    Schulbibliothek im Fokus: Medienbildung heute

    Eröffnungsvortrag Prof. Dr. Gudrun Marci-Boehncke, TU Dortmund

    Grußwort von Ministerialdirektor Herbert Püls vom Bayerischen Kultusministerium

    Ideen f. d. fächerübergr. Unterricht, Stefan Salamonsberger M.A.

    Leseförderung in der Schulbibliothek leicht gemacht, Sheena Weidt, Stadtbibliothek Gerolzhofen

    Leiter der Landesfachstelle, Ralph Deifel, anlässlich der Verabschiedung von StD Hermann Ruch

    Die Schulbibliotheksberatenden Bärbel Booge und Jochen Diel verabschiedeten Hermann Ruch
    Fotos: Sabine Hrach

    Der 5. Schulbibliothekstag im Nürnberger "Südpunkt" am 25. Oktober 2017 war wieder ein voller Erfolg. Unterstützt von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen hatte das Organisationsteam um StD Hermann Ruch, dem Initiator des Leseforums Bayern am ISB (jetzt in Pension), zahlreiche hochkarätige Referentinnen und Referenten gewinnen können, die in 15 Workshops und Vorträgen wertvolle Tipps und Informationen für die etwa 300 Teilnehmenden aus Schul- und öffentlichen Bibliotheken bereithielten.

    Auch in diesem Jahr wurde das bewährte Konzept beibehalten, fünf verschiedene Foren mit unterschiedlichen Schwerpunkten anzubieten. 2017 waren dies die Themen: SB – konzeptionell, SB – kooperativ, SB – methodisch, SB – digital und SB – integrativ.

    Darüber hinaus bot die Veranstaltung vielfach Gelegenheit, mit den vier schulbibliothekarischen Fachberaterinnen und Fachberatern ins Gespräch zu kommen:

    Landesfachstellen München
    StDin Bärbel Booge, 
    E-Mail: baerbel.booge@bsb-muenchen.de

    Landesfachstelle Nürnberg
    OStR Reimar Dietz, 
    E-Mail: Reimar.Dietz@bsb-muenchen.de

    Landesfachstelle Regensburg
    StRin Sabine Hrach, 
    E-Mail: Sabine.Hrach@bsb-muenchen.de 

    Landesfachstelle Würzburg
    StD Jochen Diel, 
    E-Mail: Jochen.Diel@bsb-muenchen.de

    Hermann Ruch, Referent für Leseförderung und Entwickler des bayerischen Schulbibliothekstags, Ministerialdirektor Herbert Püls vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst und Nürnbergs 3. Bürgermeister Dr. Klemens Gsell begrüßten die Teilnehmer aus ganz Bayern und hoben die Wichtigkeit von Leseförderung hervor.

    Prof. Dr. Gudrun Marci-Boehncke von der TU Dortmund stimmte anschließend mit ihrem Eröffnungsvortrag auf den weiteren Programmverlauf ein.

    Getreu dem Tagungsmotto ging sie dabei besonders auf das digitale Lesen ein, das ihren Recherchen zufolge "in Deutschland weitgehend ausgeblendet wird". Digitale Kompetenzen würden vergleichsweise wenig vermittelt. Dass auch viele Lehrer den neuen Medien als Unterrichtsmittel skeptisch gegenüberstehen würden, müsse man als Verantwortlicher einer Bibliothek wissen und thematisieren, so Marci-Boehncke.

    Zahlreiche Vertreter, die diesen Aufgaben mit Freude nachkommen, lernten die Schulbibliotheksleiterinnen und –leiter in den anschließenden Workshops kennen. Mal stand die Verwendung von Lese-Apps im Vordergrund, mal die synergetischen Vorzüge einer Kooperation zwischen öffentlicher und schulischer Bibliothek, mal die Inklusion und immer-immer-wieder viele Methoden zur Leseförderung. Allen gemeinsam war, dass die Freude der Referierenden am Umgang mit Büchern und der Vermittlung von Lesemotivation unmittelbar auf die Workshop-Teilnehmenden übersprang.

    "Holen Sie die Jugendlichen in ihren Wohnzimmern ab: Bei YouTube, snapchat und Instagram", forderte denn auch Christine Kranz von der Stiftung Lesen, die in ihrem Abschlussvortrag vor allem auf die Lesebedürfnisse der männlichen Jugendlichen einging und viele Buchempfehlungen für die 300 Teilnehmer des 5. Schulbibliothekstags parat hatte. 

    Es hätte schließlich keine bessere Gelegenheit als den Schulbibliothekstag geben können, um vor großem Publikum StD Hermann Ruch in den nahenden Ruhestand zu verabschieden. 13 Jahre hat Ruch am ISB als Referent für Leseförderung und Schulbibliotheken gearbeitet und nicht nur zahlreiche Veröffentlichungen zur Leseförderung getätigt, sondern auch den Schulbibliothekstag aus der Taufe gehoben. Für sein „narrisches Engagement” dankten ihm Ministerialdirektor Herbert Püls, Ralph Deifel, der als Leiter der Staatlichen Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen eng mit dem Leseförderer zusammengearbeitet hatte und der schulbibliothekarische Fachberater Jochen Diel.

    Weitere Informationen:
    Programm zum 5. Schulbibliothekstag
    Dokumentation der Vorträge vom Schulbibliothekstag auf Leseforum Bayern
    Schulbibliothek auf OeBiB.de
    Schulbibliothekarische Ansprechpartner
    Bibliothek und Schule auf OeBiB.de


    Von: StRin (RS) Sabine Hrach, Schulbibliothekarische Fachberaterin

    Weitere Meldungen zum Thema:
    Aus- und Fortbildung
    Kooperation mit der Schule
    Schulbibliothek

    zurück zur Übersicht

    Weitere Meldungen


    Keine Artikel in dieser Ansicht.

    © Bayerische Staatsbibliothek