• Start
  • >Service
  • >Meldungen
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Meldungen

    Urheberrechtsreform

    16.02.18

    Bibliotheken bekommen einen eigenen Paragraphen im Urheberrechtsgesetz

    (c) Matthias Kluge

    Kern der Reform im Urheberrecht ist eine Neusortierung der Regelungen, die Wissenschaft und Forschung betreffen – und damit auch die Bibliotheken.
    Zum 1. März 2018 treten einige Neuerungen in Kraft, die die Rechtskommission des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) in Eckdaten übersichtlich zusammengestellt hat.

    Relevant für öffentliche Bibliotheken sind dabei vor allem die Änderungen, die sich aus dem neu geschaffenen Paragraphen 60e des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) ergeben, sie betreffen insbesondere

    • den Verleih von Sicherungskopien an Benutzerinnen und Benutzer
    • die Zugänglichmachung von Digitalisaten an Leseplätzen
    • die Vorschriften für den Leihverkehr (die Weitergabe von Digitalisaten wird vereinfacht, aber vom Umfang her eingeschränkt; Kopienlieferungen nur noch zu nicht-kommerziellen Zwecken)

    Sollte der Gesetzgeber nach einer Evaluierung nichts anderes beschließen, gelten die neuen Regelungen – bis auf das Gesetz über die Deutsche Nationalbibliothek – lediglich bis einschließlich zum Jahr 2022.

    Weitere Informationen:

    Informationen der Rechtskommission des dbv
    (Die Urheberrechtsreform: Das ändert sich für Bibliotheken zum 1. März 2018)
    Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz 


    Von: Matthias Kluge, nach Informationen des dbv

    Weitere Meldungen zum Thema:
    Recht

    zurück zur Übersicht

    Weitere Meldungen


    Keine Artikel in dieser Ansicht.

    © Bayerische Staatsbibliothek