• Start
  • >Service
  • >Meldungen
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Mailingliste der ÖBs in Bayern
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Meldungen

    Aus der Landesfachstelle

    20.04.18

    In Oberfranken zu Hause: Brigitte Herrmann geht in den Ruhestand

    Brigitte Herrmann
    Foto: LFS, Matthias Kluge

    Brigitte Herrmann verlässt zum 1. Mai 2018 die Landesfachstelle, in der sie fast ihr gesamtes berufliches Leben verbracht hat.

    Die bekennende Oberfränkin, geboren in Bayreuth, aufgewachsen in Tettau (Landkreis Kronach), ging nach dem Schulbesuch in Kronach ins "Ausland" und studierte von 1974 bis 1977 an der damaligen Fachhochschule für Bibliothekswesen (FHB) in Stuttgart und schloss ihr Studium als Diplom-Bibliothekarin (FH) ab.

    Bereits zum 1. August 1977 begann sie ihre Tätigkeit bei der Staatlichen Beratungsstelle für öffentliche Büchereien in Bayreuth, die für die öffentlichen Bibliotheken Oberfrankens und für den nördlichen Teil der Oberpfalz fachlich zuständig war. Dort waren ihre Arbeitsbereiche die Ergänzungsbücherei, der regionale Leihverkehr, die Ausübung von Referententätigkeiten, die Mitwirkung bei der Ausbildung von Bibliotheks-Assistenten sowie die Beratung von Bibliotheken - auch vor Ort. Im Laufe der Zeit kamen die Planung und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen, die Organisation von Lesereisen mit Kinder- und Jugendbuchautoren im Arbeitsgebiet der Beratungsstelle sowie die Wahrnehmung der Personalvertretung über mehrere Wahlperioden hinzu.

    Am 1. Juli 1999 wurde Frau Herrmann im Rahmen der Neuorganisation der bayerischen Bibliotheksverwaltung an die Universitätsbibliothek Bayreuth versetzt, am 2. Mai 2003 konnte sie wieder in die Fachberatung für öffentliche Bibliotheken zurückkehren, diesmal an der Außenstelle Nürnberg der Landesfachstelle. Dort widmete sie sich zunächst der Fachbibliothek und der Verschlagwortung von Aufsätzen in Fachzeitschriften sowie der Erstellung von Medienlisten. Im Dezember 2009 übernahm sie die Verantwortung für den regionalen Leihverkehr in Bayern zusammen mit Frau Pletschacher aus München. Zu dem komplexen Thema organisierte sie spezifische Fortbildungen in ganz Bayern. Vom Jahr 2013 an gehörte neben der Beratung der öffentlichen Bibliotheken in Oberfranken auch die Koordination der Fortbildungsveranstaltungen der Außenstelle Nürnberg zu ihren Aufgaben.

    Brigitte Herrmann wird sich vom 1. Mai 2018 an ihrem Ruhestand widmen: sie will sich mit Gartenarbeit, Familienforschung und ehrenamtlicher Tätigkeit befassen, auch Städtereisen und natürlich Lesen stehen auf dem Programm.

    Die Kolleginnen und Kollegen der Landesfachstelle danken Brigitte Herrmann für die jahrzehntelange kollegiale Zusammenarbeit, für ihr freundliches und entgegenkommendes Wesen und ihre engagierte Arbeit insbesondere für die oberfränkischen Bibliotheken. Wir wünschen ihr für den neuen Lebensabschnitt alles Gute!


    Von: Ralph Deifel

    Weitere Meldungen zum Thema:
    Landesfachstelle
    Personalia

    zurück zur Übersicht

    Weitere Meldungen


    Keine Artikel in dieser Ansicht.

    © Bayerische Staatsbibliothek