• Start
  • >Service
  • >Meldungen
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Meldungen

    04.09.18

    Schnipp Schnapp – Haare ab! – einzige Bedingung: Vorlesen

    Haare schneiden gegen Vorlesen
    (Foto Karin Wengerter)

    Starfriseur Danny Beuerbach aus München schnitt Kindern im Ferienprogramm der Stadtbibliothek Hammelburg die Haare – für umsonst! Als Gegenleistung lasen ihm die Kinder eine Geschichte vor - immer solange wie der Haarschnitt dauerte. 

    Leider wurde es nichts mit der geplanten Freiluftbibliothek auf dem Marktplatz, wo die Aktion ursprünglich stattfinden sollte. Aber in der Bibliothek konnte man genauso gut Haare schneiden. Danny arbeitete unentwegt ohne Pause und schaffte es, 15 Kindern einen Schnitt zu verpassen. Im Gegenzug bekam er Gregs Tagebuch, Das Magische Baumhaus, Spürnasen im Einsatz, Jim Knopf, Olchis, Elefant Elmar oder Bibi Blocksberg vorgelesen. Bei den Mädchen war meist nur Spitzenschneiden erlaubt. Nur Jenny traute sich und wurde mit einer ganz neuen Frisur belohnt. Und die Jungs mochten ihre gegelten Haare!  

    Viele Promis gehören zu seinen Stammkunden (Pianist Lang Lang hat er kurz kurz geschnitten…). Aber für ihn sind die Kids die wahren Stars. Und weil er oft keine Zeit hat für ein Buch, lässt er es sich eben von seinen Kunden vorlesen. 

    Danny Beuerbach ist Friseur und Cross-Art Künstler und setzt sich für Leseförderung ein. Unter dem Motto "Book a look and read my book" ist er in Buchhandlungen und Bibliotheken unterwegs. Auch zur Buchmesse in Frankfurt wird er erwartet.  

    Beuerbach, der selbst ein Kinderbuch rund um den Friseurbesuch schreiben will, beabsichtigt, die unkonventionelle Leseförderung nicht nur in München anzubieten, sondern als Non-Profit-Projekt weiterzuentwickeln. Daran sollen sich alle interessierten Friseure beteiligen können.

    Er schneidet bereits seit Jahren Obdachlosen kostenfrei die Haare, auf Partys oder Festivals zückt er ebenfalls gerne die Schere und verpasst einem quasi auf der Tanzfläche einen neuen Schnitt. Sein neuestes Angebot ist ein überaus innovatives und höchst unkonventionelles Leseförderungsprojekt. Damit war er schon in Berlin, Zürich und Luzern, demnächst auch in der British Library in London. Aber jetzt erstmal in Hammelburg. Es ist eine tolle, originelle Leseförderung!

    Die Friseur-Leseaktion ist auch in TV Mainfranken zu sehen.

    Weitere Informationen:
    Facebook "Book a Look"

    Bibliothek:Stadtbibliothek Hammelburg
    Anschrift:Kirchgasse 4
    97762 Hammelburg
    Tel.:+49 9732 902 433
    E-Mail:bibliothek@hammelburg.de
    Ansprechpartner:Karin Wengerter
    Internet:Homepage der Stadtbibliothek

    Von: Karin Wengerter

    Weitere Meldungen zum Thema:
    Hammelburg, Stadtbibliothek

    zurück zur Übersicht

    Weitere Meldungen


    Keine Artikel in dieser Ansicht.

    © Bayerische Staatsbibliothek