• Start
  • >Service
  • >Meldungen
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Meldungen

    Deutsche Bibliotheksstatistik

    10.12.18

    Online-Auswertungen optimiert: Bibliotheksmonitor und variable Auswertung

    Das hbz meldet zwei erfreuliche Neuerungen, die den Umgang mit den Daten aus der Deutschen Bibliotheksstatistik ganz erheblich vereinfachen können.

    Der aktuelle Bibliotheksmonitor ersetzt das bisherige Indikatorenraster und ist seit kurzem veröffentlicht. 

    Er ist unkomplizierter zu handhaben und besteht aus den Bereichen Service, Nutzung, Ressourcen und enthält ein erweitertes Kennzahlenset sowie absolute Werte.
    Die Kennzahlen (900er-Kategorien) sind für das Berichtsjahr 2017 entsprechend dem Bibliotheksmonitor aktualisiert und neu berechnet. Als innovative Neuerung können Sie per Mausklick - nach Eingabe ihrer Zugangsdaten unter www.bibliotheksstatistik.de/start - die Kennzahlen Ihrer Bibliothek in den Bibliotheksmonitor Ihrer Einwohnergrößenklasse einfügen lassen. Dafür wählen Sie den Knopf "Bibliotheksmonitor ausfüllen für [Berichtsjahr]". 

    Der Bibliotheksmonitor funktioniert so, dass er die Einordnung der Leistungsfähigkeit einer Bibliothek anhand von standardisierten Vergleichswerten ermöglicht. Alle relevanten DBS-Bibliotheken einer Einwohnergrößenklasse bilden die Berechnungsbasis.  

    Die schön eng gefassten Raster für Bibliotheksorte bis inkl. 4.999 Einwohner (EW), bis inkl. 9 999 EW, bis inkl. 19 999 EW, bis inkl. 29 999 EW, bis inkl. 49 999 EW, bis inkl. 99 999 EW, bis inkl. 399 999 EW, ab 400 000 EW ermöglichen treffsichere und aussagekräftige Vergleiche mit Bibliotheken ähnlicher Größenordung.

    In einem Lesebeispiel finden Sie die ausführliche Anleitung mit Interpretationshilfen. Wer tiefer einsteigen möchte, stößt hier zudem auf eine Übersicht der Kennzahlenberechnung und eine Mustertabelle, jeweils mit Informationen zur Kennzahlenentwicklung.  

    Nutzen Sie den Leistungsvergleich auf Basis valider Kennzahlen, erkennen Sie Stärken und Schwächen Ihrer Bibliothek, verwerten Sie die Erkenntnisse für die interne Steuerung und Außendarstellung Ihrer Bibliotheksarbeit!

    Berichten Sie uns gerne von Ihren Erfahrungen mit diesem aktualisierten Instrument der Leistungsmessung!

    Weitere Informationen:
    Wiki des hbz zum Bibliotheksmonitor

    Die Variable Auswertung ist ein sehr praktisches Verfahren, da man sich gezielt Bibliotheksdaten zusammenstellen kann. Bislang war die Handhabung etwas umständlich, denn bei Korrekturen musste man im ungünstigen Fall von vorne beginnen. Nun ist die Nutzerführung der Variablen Auswertung auf vielfachen Wunsch hin verbessert worden.

    Alle bekannten Suchfunktionen sind erhalten geblieben und die Anzeige der Filter ist anwenderfreundlich gestaltet: klicken Sie z.B. auf "Bundesland", öffnet sich die Liste der einzelnen Bundesländer zur Auswahl.  
    Die individuell gesetzten Filter können Sie abschließend - auf je einer Seite zusammengefasst - sehen, überprüfen und bei Bedarf verändern, bevor Sie die Auswertung starten. 

    Auch wir haben beide Varianten – alt und neu – bereits getestet und finden die Überarbeitung komfortabler. Möchten Sie die neue Oberfläche der Variablen Auswertung ausprobieren? Sie finden diese unter dem Direktlink  oder auf der hbz-Homepage unter "Auswertungen" 

    Kontakt:
    DBS‑Redaktion
    Deutsche Bibliotheksstatistik (DBS)
    hbz ‑ Hochschulbibliothekszentrum NRW
    Postfach 270451
    50510 Köln
    Tel.: +49 221‑40075 ‑185, ‑213
    Fax: +49 221‑40075‑180
    Internet: www.bibliotheksstatistik.de
    E-Mail: dbs@hbz-nrw.de


    Von: dbs-Redaktion; Landesfachstelle / tg

    Weitere Meldungen zum Thema:
    Statistik

    zurück zur Übersicht

    Weitere Meldungen


    Keine Artikel in dieser Ansicht.

    © Bayerische Staatsbibliothek