• Start
  • >Service
  • >Meldungen
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Meldungen

    Veranstaltungshinweis

    01.04.19

    Lange Nacht der Demokratie 2020

    (c) Lange Nacht der Demokratie

    In der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober 2020 wird in bayerischen Städten und Gemeinden auf Initiative des Wertebündnises Bayern zum zweiten Mal eine "Lange Nacht der Demokratie" veranstaltet. Die Nacht liegt vor dem 30-jährigen Jubiläum "Tag der Deutschen Einheit" am 3. Oktober 2020.

    Bereits 2018 gab es eine "Lange Nacht der Demokratie". Aus Bayern beteiligten sich Augsburg, Donauwörth, Kronach, München, Murnau, Regensburg, Selb, Puchheim, Straubing und Würzburg.

    Angestrebt wird mindestens eine Veranstaltung pro Regierungsbezirk. Verantwortet werden die dezentralen Veranstaltungen von lokalen Bündnissen, in welchen sowohl die Volkshochschulen als auch die Jugendringe vor Ort vertreten sind.
    Zunächst einmal werden entsprechend zehn Kommunen gesucht und ausgewählt, die während der "Langen Nacht" mit vielfältigen Aktionen auf die Bedeutung der Demokratie hinweisen.

    Unabhängig davon spricht nichts dagegen, dass auch Bibliotheken in anderen bayerischen Städten Motto und Termin aufgreifen. Die "Lange Nacht der Demokratie" eignet sich bestens für eine Zusammenarbeit mit anderen Institutionen vor Ort wie Volkshochschulen, Schulen, Jugendring etc. Es gibt schöne Möglichkeiten, sich in Form von Veranstaltungen und Workshops bei dem Projekt einzuklinken. Zu nennen sind Aktivitäten wie eine Bürgersprechstunde, Vorträge von Experten zum Thema "Fake News" oder von Bloggern, die berichten, wie sich die Einschränkung der Presse- und Meinungsfreiheit auswirkt.

    Beim ersten Durchgang 2018 bekamen Jugendliche und engagierte Erwachsene in einer der beteiligten Bibliotheken Anregungen und Ideen, was Demokratie bedeutet, wie ein politisches Engagement aussehen kann und warum es lohnenswert ist, sich für die Demokratie einzusetzen. Die jungen Menschen kamen dabei spielerisch über politische Themen ins Gespräch, konnten sich zu Verbesserungen in der Stadt äußern oder erfuhren, wie man sich für einen besseren Schutz der Menschenrechte engagiert.

    Informationen finden Sie unter:
    Website Die Lange Nacht der Demokratie 2018


    Von: Ute Palmer

    Weitere Meldungen zum Thema:
    Aus- und Fortbildung
    Bibliothekspolitik
    Öffentlichkeitsarbeit

    zurück zur Übersicht

    Weitere Meldungen


    Keine News in dieser Ansicht.

    © Bayerische Staatsbibliothek