• Start
  • >Service
  • >Meldungen
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Meldungen

    6. Bayerischer Schulbibliothekstag 2019

    27.11.19

    Erfolgreiche Fachtagung unter dem Motto "#lesen.bayern – Fit mit der Schulbibliothek"

    Christina Neugebauer und Nina Ruisinger (ISB)

    Kultusstaatssekretärin Anna Stolz beim Kick-Off des neuen Gütesiegels für Schulbibliotheken

    Prof. Dr. Jan Boelmann (Pädagogische Hochschule Freiburg)

    Teilnehmer im Austauschforum der schulbibliothekarischen Fachberatung

    Frank Sommer (Eventilator Berlin)
    Fotos: Sabine Hrach und Irina Schiller-Mehling

    Unter dem Leitgedanken "#lesen.bayern – Fit mit der Schulbibliothek" fand am 6.11.2019 zum sechsten Mal der bayerische Schulbibliothekstag im "Südpunkt" in Nürnberg statt. Die bewährte Fachtagung wurde von der am Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) angesiedelten Leseförderungsinitiative #lesen.bayern (www.lesen.bayern.de) veranstaltet und in Zusammenarbeit mit der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen der Bayerischen Staatsbibliothek sowie der Stadtbibliothek Nürnberg konzipiert und durchgeführt.

    Christina Neugebauer und Nina Ruisiniger, Referentinnen für Leseförderung am ISB, begrüßten die rund 300 Teilnehmer*innen und Referent*innen und hoben die mannigfaltigen Möglichkeiten, wie Schulbibliotheken das schulische Leben und Lernen bereichern, hervor. Kultusstaatssekretärin Anna Stolz unterstrich in ihrem Grußwort die Bedeutung der Schulbibliothek für den Bildungserfolg und dankte allen Beteiligten für deren Einsatz. Um dieses Engagement noch stärker zu würdigen, wurde dann das neue schulartübergreifende Gütesiegel für Schulbibliotheken "Treffpunkt Schulbibliothek – Fit in Medien" vorgestellt. Ab Januar 2020 können sich Schulbibliotheken in ganz Bayern darum bewerben und somit Einblick in ihre Angebote und Aktionen rund um Leseförderung und Medienkompetenzerziehung geben.

    Die Notwendigkeit, Kinder und Jugendliche zu kompetenten Mediennutzer*innen zu erziehen, betonte auch Prof. Dr. Jahn Boelmann (Pädagogische Hochschule Freiburg) in seinem Eröffnungsvortrag "Andere Geschichten. Potenziale digitalen Lesens in der Schulbibliothek" und bot einen Einblick in alternative Vermittlungswege, indem er verschiedene Apps und Computerspiele vorstellte, mit deren Hilfe literarische Kompetenzen erworben werden können. Damit knüpfte er an die wichtige Rolle der Schulbibliothek als Medienzentrum der Schule an.

    Während des anschließenden Verlaufs konnten die Teilnehmer*innen aus einem reichhaltigen Angebot von insgesamt 15 Workshops wählen, die den Schwerpunkten Lesekompetenz, Leseanimation, Kooperationen sowie Digitales gewidmet waren. Hier boten die Referent*innen aus ganz Deutschland vielfältige Anregungen zur konkreten Umsetzung des jeweiligen Bereichs in der Schulbibliothek. Im Rahmen der sehr gefragten Austauschforen der schulbibliothekarischen Fachberatung standen die Themen Bau und Einrichtung, Finanzielles und Organisatorisches sowie Aufbau und Pflege des Medienbestandes im Mittelpunkt der Fachgespräche. Darüber hinaus wurde vielfach die Gelegenheit genutzt, mit den schulbibliothekarischen Fachberater*innen Kontakt zu knüpfen:

    Landesfachstelle München
    StRin Irina Schiller-Mehling, 
    E-Mail: Irina.Schiller-Mehling@bsb-muenchen.de

    Landesfachstelle, Außenstelle Nürnberg
    OStR Reimar Dietz, 
    E-Mail: Reimar.Dietz@bsb-muenchen.de

    Landesfachstelle, Außenstelle Regensburg
    StRin Sabine Hrach, 
    E-Mail: Sabine.Hrach@bsb-muenchen.de

    Landesfachstelle, Außenstelle Würzburg
    StD Jochen Diel, 
    E-Mail: Jochen.Diel@bsb-muenchen.de

    Die Freude an der Vermittlung von Lesen und Literatur, die sicherlich alle Anwesenden der Tagung einte, wurde schließlich bei der gemeinsamen Abschlusspräsentation von Frank Sommer (Eventilator Berlin) besonders greifbar. Der Schauspieler und Literaturvermittler stellte anschaulich Methoden vor, Lesen als soziale Handlung zu zelebrieren. Mithilfe einer Karaoke-Lesung eines Ausschnitts aus Marc-Uwe Klings "Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat" entführte er die Teilnehmer*innen sodann in die Welt des Social Reading und vermittelte dadurch eindrucksvoll seine Begeisterung, Lesen als etwas Vergnügliches zu inszenieren. Kindern und Jugendlichen diesen Genuss zu ermöglichen, wird auch im digitalen Zeitalter weiterhin eine der vielen Aufgaben von Schulbibliotheken und allen daran Beteiligten sein.

    Weitere Informationen zum 6. Schulbibliothekstag und Dokumentation der Vorträge


    Von: Irina Schiller-Mehling

    Weitere Meldungen zum Thema:
    Kooperation mit der Schule
    Schulbibliothek

    zurück zur Übersicht

    Weitere Meldungen


    Keine News in dieser Ansicht.

    © Bayerische Staatsbibliothek